menu

kosmetische-ouml-le.jpg

Wie pflegen Sie Gesicht, Körper und Haare mit kosmetischen Ölen?


Kosmetische Öle gewinnen immer mehr Anhängerinnen. Unter Frauen herrscht jetzt ein Trend für Milch, Spray, Peeling, Balsam und Shampoo mit dem Gehalt an kostbaren Ölen. Warum sind sie jetzt so beliebt? Was macht sie so wertvoll? Wenn Sie neugierig sind, lesen Sie!

Wenn Sie einen großen Wert auf das schöne Aussehen legen, setzen Sie auf kosmetische Öle. Am besten zur Haut-, Haar- oder Nagelpflege sind Kosmetikprodukte, die nicht raffinierte und kaltgepresste pflanzliche Öle enthalten. Bei der Wahl eines Produkts prüfen Sie, an welcher Stelle sich ein Öl befindet. Wenn Sie aber ein hundertprozentig natürliches Pflanzenöl kaufen wollen, gehen Sie am besten in einen Bioladen. Dort finden Sie Produkte in großen Flaschen, in Verpackungen mit der Pipette als Applikator oder in Beutel für eine einmalige Anwendung. Kosmetiksalons bieten auch verschiedene Eingriffe mit der Anwendung der kosmetischen Öle an, wie beispielsweise Massagen, Maske oder Peelings.

Kosmetische Öle erleichtern die Körperpflege.

Sie können ein Duschgel ersetzen. Sie können wechselweise mit einer kosmetischen Butter angewendet werden. Tragen Sie das Öl auf eine feuchte Haut auf, um die Mehrheit des Wassers zu halten. Auf diese Weise erreichen Sie eine besonders geschmeidige und samtweiche Haut. Sie wird darüber hinaus straff und richtig genährt. Kosmetische Öle entfernen sukzessiv trockene Hautschüppchen, Cellulite und Hautstreifen. Sie bewähren nicht nur bei einer Massage, sondern auch bei der Epilation. Kosmetische Öle spenden überdies die beste Feuchtigkeit dem Körper.

Seien Sie vorsichtig bei der Wahl der Pflegeöle für Gesicht!

Die Haut ist hier besonders empfindlich gegen Beschädigungen. Je nach dem Hauttyp reagiert die Gesichtshaut anders auf die aufgetragenen Substanzen. Es können also verschiedene Reizungen entstehen. Kosmetische Öle sind zum Abschminken, reinigen, Regenerieren und Befeuchten der Gesichtshaut geeignet, sie müssen aber angemessen angepasst werden. Sie entfernen alle Verschmutzungen und sogar wasserfeste Kosmetikprodukte, reinigen die Hautporen aus Sebum und abgestorbenen Hautschüppchen sowie regulieren die Arbeit der Talgdrüsen. Ein großer Vorteil der kosmetischen Öle ist die Tatsache, dass sie den Lipidschutzmantel gar nicht beschädigen.

Kosmetische Öle werden sehr häufig bei der Haar- und Kopfhautpflege angewendet.

Unter Frauen, die das schöne Aussehen hoch einschätzen und sich für die Pflege interessieren, ist aktuell das Haarölen besonders populär. Kosmetikprodukte mit dem Gehalt an kosmetischen Ölen können in den unteren Teil der Haare eingerieben werden, insbesondere in die Haarspitzen. Sehr gute Effekte bringt das Auftragen der Öle auf nasse und trockene Haare. Sehr gut bewähren ebenfalls Haarmasken, Haarspülungen und Shampoos mit dem Gehalt an pflanzlichen Ölen. Sie helfen beim Kampf gegen Kopfschuppung, ausfallende Haare, Haarspliss. Sie bewirken, dass die Haare weich, glatt, anfällig für das Haarstyling, kräftig und genährt werden.