menu

gesichtshaut.jpg

Ihre Haut mag das nicht! Fehler bei der Gesichtshautpflege


Die Gesichtshaut ist sehr zart und empfindlich, deshalb ist die richtige Hautpflege von einer großen Bedeutung. Es gibt aber leider ein paar Fehler, die wahrscheinlich jede Frau mindestens einmal beging. Wir präsentieren die häufigsten Fehler bei der Gesichtshautpflege, die Sie vermeiden sollen.

1. Schlafen gehen ohne Abschminken

Das Abschminken muss ein Ritus jeder Frau am jeden Abend sein, es gibt keine andere Möglichkeit. Viele Frauen schlafen leider in voller Kriegsbemalung. Sie haben keine Ahnung, wie schädlich ein solches Vorgehen für ihre Haut ist. Foundation, Puder und Concealer auf dem Gesicht über Nacht verstopfen die Hautporen, machen dem Teint das freie Atmen möglich und bewirken die Entstehung der Reizungen, Mitesser und der Akne. Die Wimperntusche und die Lidschatten, die für die Nacht nicht abgeschminkt werden, können allergische Reaktionen hervorrufen. Der Mangel an der abendliche Pflege hat häufig die Bindehautentzündung, das Tränen und Rötungen der Augen zur Folge. Das Schlafen ohne Abschminken beschleunigt überdies die Alterung der Haut und die Entstehung von Falten.

2. Große Dosis der Sonnenstrahlen

Jede Frau kennt zweifellos die Folge eines zu langen Sonnenbads. Die brennende Haut, die schuppende Oberhaut, Reizungen, Rötungen… Die Sonnenstrahlen sind natürlich gesund und bei der Synthese des Vitamins D unbedingt, wir sollen uns aber immer mit Vernunft sonnen. Zur Produktion der notwendigen täglichen Menge des Vitamins D brauchen Sie lediglich 15 Minuten in der Sonne. Das längere Sonnenbad (in der Sonne und im Solarium) kann die oft unumkehrbaren Folgen verursachen. Das so leichtsinnige Vorgehen kann sogar zum Melanom oder zu anderen Hauttumoren führen. Deshalb wenden Sie immer vor und während des Sonnenbads die speziellen Cremes mit einem Sonnenschutzfaktor SPF 50 an.

3. Heißes Bad oder heiße Dusche

Die Bäder mit aromatischen Ölen oder stark schäumenden Kosmetikprodukten sind von Frauen besonders beliebt. Nicht alle wissen aber, dass eine solche Abendtoilette unsere Hautkondition deutlich verschlechtert kann. Unter dem Einfluss einer hohen Temperatur wird die Haut ausgetrocknet und die Kollagenfasern werden geschwächt. Die Mittel zur Reinigung der Haut (Flüssigkeit oder Salz zum Bad) können die Oberhaut beschädigen. Vergessen Sie also nie, der Gesichts- und Körperhaut nach jedem Bad oder jeder Dusche die Feuchtigkeit zu spenden.

4. Künstliche Substanzen in Kosmetikprodukten

Es wird letzten sehr viel zur schädlichen Wirkung der Parabene, Duftsubstanzen, Mineralöle und dem Paraffin gesagt. Die künstlichen Inhaltsstoffen können zur Austrocknung der Haut führen, die Reizungen bewirken oder sogar die Entstehung der Akne oder anderen ernsten Hautveränderungen verursachen. Versuchen Sie diesbezüglich immer, Kosmetikprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen zu kaufen, die aus ein paar organischen Substanzen bestehen. Sie können solche Produkte sogar selbst zu Hause vorbereiten.